Geld verdienen mit Pinterest

Als Selbstständige ist es wichtig, dass der Cashflow stimmt. Deshalb schenke ich dir 5 Ideen zum Thema: Geld verdienen mit Pinterest.

5 Ideen, wie du mit Pinterest Geld verdienen kannst.

Als Selbstständige ist es wichtig, dass der Cashflow stimmt. Sprich am Ende des Monats, sollte nicht nur Monat sondern auch Geld übrig bleiben. Damit du dir ein Notgroschen ansparen kannst und damit du dir auch etwas auf die Seite packen kannst. Deshalb schenke ich dir 5 Ideen zum Thema: Geld verdienen mit Pinterest.

Wenn du Content Marketing mit Pinterest betreibst, ist es wesentlich, dass finanziell etwas rausspringt. Schon als Gartenbloggerin hatte ich darauf geschaut, dass ich mir mit meiner Webseite mein Studium finanzieren konnte. Ansonsten ist Bloggen keine Selbstständigkeit, sondern ein Hobby. Was übrigens auch vollkommen in Ordnung ist.

Melde dich gratis für meinen 3-teiligen Pinterest Marketing Kickstart Workshop an!

Bitte fülle dieses Formular aus und bestätige deine E-Mail Adresse danach per Mail... und schon bist du kostenlos dabei!

Trag dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter  (ca. 2-3 Mails im Monat) ein und erhalte als Dankeschön Zugriff auf meinen Pinterest Workshop. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz.

Als Bloggerin hatte ich mit dem Content- und Pinterest Marketing Kunden gewonnen und mit Firmen kooperiert. Wie du siehst, können meine nachfolgenden Ideen auch gekoppelt werden.

1. Idee um mit Pinterest Geld zu verdienen: Affiliate Marketing

Vorab möchte ich dir sagen, dass ich schon Geld verdient habe mit Affiliate Marketing. Ich aber davon nicht leben könnte. Trotzdem ist es lukrativ und schnell eingerichtet. Während meines Praktikums beim Digitalen Nomaden Podcast ( https://digitalenomadenpodcast.de/ ) habe ich den einen oder anderen Nomaden kennen gelernt, der professionelles Affiliate Marketing betrieb und gut damit verdiente.

Das tolle am Affiliate Marketing ist, dass es sich als Einstieg gut eignet. Theoretisch benötigst du damit keine Webseite um zu starten. Bei Pinterest könntest du Bildchen basteln, die direkt auf das Produkt verweisen. Bei der Pin Beschreibung solltest du aber erwähnen, dass es sich um ein Affiliate Link handelt.

2. Eigene Produkte pinnen bzw. bewerben

Bei Affiliate Marketing ist die Herausforderung, dass du nur einen geringen Prozentsatz des verkauften Produktes verdienst. Hast du aber deinen eigenen Online-Shop, dann sieht das Ganze anders aus. Mein Pinterest-Service wird meist von Online-Shop Betreibern gebucht. Denn die meisten Betreiber haben unglaublich gute Produkte aber fast keine online Sichtbarkeit bzw. Webseiten Besucher.

Die Stärke von Pinterest Marketing ist es, dass gut gemachte Pins unglaublich hohe Reichweiten haben. Da Pins eigentlich bildliche Links sind, ist es ganz normal für die Pinterest Nutzerin auf den Link zu klicken, wenn sie mehr über das Produkt erfahren möchte. Somit beschert dir Pinterest massiven Zuwachs an Webseitenbesucher.

Denke immer daran Mehrwert zu bieten. Denn die Menschen sind auf Pinterest um sich inspirieren zu lassen und nicht primär um zu kaufen.

3. Kooperiere mit Firmen

Pinterest schenkt dir viele Webseiten Besucher und eine solide online Sichtbarkeit. Dadurch werden Unternehmen und Firmen auf dich aufmerksam und möchten von deiner Reichweite profitieren. Als Gartenbloggerin hatte ich damals, die eine oder andere Kooperation gemacht.

Ich habe mich persönlich aber nie als Influencerin gesehen und mein Blog sollte nicht als Werbefläche für andere dienen. Trotzdem war ich auf dem einen oder anderen Bloggertreffen und ich habe Selbstständige kennengelernt, die von diesem Geschäftsmodell leben konnten.

4. Geld verdienen mit Pinterest als virtuelle Assistentin (VA)

Gerade in der Digitalen Nomaden Szene habe ich ganz viele getroffen, die sich als VA oder Freelancer selbstständig gemacht haben. Aktuell ist es gerade Trend Social Media Kanäle von Firmen und Influencern zu betreuen. Die meisten betreuen Instagram, dabei wäre Pinterest viel smarter zum Auszulagern.

Denn Pinterest ist eher eine Suchmaschine als ein soziales Netzwerk. Somit musst du als VA nicht Kommentare oder Direkt Nachrichten beantworten. Auch fallen die typischen Stories und Lives, die du auf Instagram hast, bei Pinterest weg.

Virtuelle Assistentin ist meiner Meinung nach einer der schnellsten Wege um sich Selbstständig zu machen.

5. Die Kundengewinnungsmaschine Pinterest

Ich persönlich nutze Pinterest zur Kundengewinnung. Das war übrigens schon meine Haupteinnahmequelle als Landschaftsarchitektin mit Gartenblog.

Content Marketing in Kombination mit Pinterest ist genial um Sichtbarkeit im Netz zu erreichen und um dich als Expertin zu positionieren.

Lebe deine Businessträume und die Pinterest Prinzessin Iris Winkenbach hilft dir dabei.  

Als Selbstständige ist es wichtig, dass der Cashflow stimmt. Deshalb schenke ich dir 5 Ideen zum Thema: Geld verdienen mit Pinterest.
Pinn mich!

Weitere Informationen zum Thema Pinteres findest du hier:


Kostenloser Mitgliederbereich

Im Königlichen Pinterest Clan erhältst du wertvolle Pinterest Tipps und Tricks, in Form von Webinaren, Minikurs und Emails (ca. 2-3 / Monat), die dein (Online) Business auf nächste Level heben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.