5 Pinterest Mythen über die Updates 2019/2020

5 Pinterest Mythen,

die deinen Pinterest Erfolg verhindern.

In der Gerüchteküche brodelst. Gefühlt ändert sich auf der Plattform Pinterest täglich etwas. Die Liste der Updates von 2019/2020 ist lang. Dies führt dazu, dass auch die Liste der Pinterest Mythen und Gerüchte täglich länger wird.

Letzte Woche habe ich für meine Newsletterliste ein Webinar zu folgendem Thema gehalten: Mythen und Taktiken zu den brandheissen Pinterest Updates 2019.

Melde dich gratis für meinen 3-teiligen Pinterest Marketing Kickstart Workshop an!

Bitte fülle dieses Formular aus und bestätige deine E-Mail Adresse danach per Mail... und schon bist du kostenlos dabei!

Trag dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter  (ca. 2-3 Mails im Monat) ein und erhalte als Dankeschön Zugriff auf meinen Pinterest Workshop. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz.

Falls du dich jetzt fragst: Was ist dran an diesen Mythen und mit welchen Taktiken kann ich 2019|20 wirklich noch auf Pinterest erfolgreich werden? Dann ist es für dich essentiell die Pinterest Mythen zu kennen, damit du dich nicht von ihnen aufhalten lässt. Lass dich von Mythen und Gerüchten nicht von deinen Businessträumen abhalten. Denn ich wollte dir schon lange mal was sagen:

„Du schaffst das!

Nachfolgend findest du die 5 Mythen, die deinen Pinterest Erfolg verhindern können:

1. 📌-Mythos: Ich muss jeden Tag Inhalte produzieren

Merke mich auf Pinterest

Jein, du musst gar nichts. Klar, es gibt sehr erfolgreiche Blogger. Die schreiben Täglich einen Blogpost und die können gut davon Leben. Mein Ansatz ist aber anders. Bei mir geht es darum, lieber eine Hand voll Kunden anzuziehen, als auf der Plattform „Fame“ zu werden.

Gerade bei Pinterest Marketing habe ich super Erfahrungen mit Qualität gemacht. Wenn dein Pin auf deinen wertvollen Inhalt, wie ein Blogpost oder ein Youtube Video verweist, dann wird der sehr gerne geklickt und weiter gepinnt.

Was sich lohnt und das wird von Pinterest auch empfohlen, ist dass du dein Instagram Post auch auf Pinterest pinnst. Viele Content Creator posten gerne mehrmals die Woche auf Social Media wertvolle Inhalte, die auch für Pinterest Nutzer interessant sind.

Falls du gerne automatisiert von Instagram auf Pinterest posten möchtest und nicht weisst wie, dann würde ich dir meine kostenlose Pinterest Marketing Kickstart Challenge (3 teiligen Workshop) empfehlen, darin findest du zu diesem Thema eine Schritt für Schritt Anleitung als Arbeitsblatt. Da zeige ich dir Anhand von YouTube-Videos, wie du dank Pinterest Marketing deine Instagram Reichweite erhöhst.

Hier kommst du zum 3 teiligen Workshop: https://iriswinkenbach.de/kostenloser-pinterest-workshop/.

2. von 5 Pinterest Mythen: Nur Interior & DIY Blogger können erfolgreich werden

Aus eigener Erfahrung (Pinterest Service) weiss ich das der Interior-, Garten- aber auch der Reisebereich auf Pinterest super abgeht. Und trotzdem würde ich diese Aussage zu 100% mit nein beantworten. Denn es lohnt sich auf Pinterest nischig unterwegs zu sein, denn dann ist die Konkurrenz einfach nicht gross.

Übrigens, falls du noch nicht auf Pinterest unterwegs bist, lohnt es sich, einfach mal ein Profil anzulegen und zu schauen, ob dir die Plattform gefällt und ob deine Nische auf der Plattform vertreten ist. Falls du keine Ahnung von Pinterest hast, dann mach doch gerne meine kostenlose Pinterest Marketing Kickstart Challenge (3 teiligen Workshop) und leg los.

Die Kategorien der Pinnwände sind ein Indiz, welche Themen auf Pinterest gut laufen. Meiner Meinung nach laufen folgende Themen gut:

  • Architektur
  • Autos und Motorräder
  • DIY und Selbermachen
  • Design
  • Einrichten und Wohnen
  • Essen und Trinken
  • Feiertage und Anlässe
  • Fotografie
  • Garten
  • Geeks (Nerd/ Streber)
  • Geschichte
  • Gesundheit und Fitness
  • Haare und Beauty
  • Herrenmode
  • Hochzeit
  • Humor
  • Illustrationen und Poster
  • Kunst
  • Mode für Frauen
  • Natur und Wissenschaft
  • Outdoor Produkte
  • Reisen
  • Rund ums Kind
  • Sport
  • Tattoos
  • Technologie
  • Tiere
  • Unterhaltung
  • Zitate
  • Sonstiges

3. 📌-Mythos: Pinterest ist nur für eine weibliche Zielgruppe

Mich kann man teilen!

Hast du eine weibliche Zielgruppe, dann lohnt sich Pinterest auf jeden Fall. Aber wie oben schon erwähnt Themen wie: Architektur, Autos und Motorräder, Herrenmode, Technologie, Reisen, Sport, Tattoos und Outdoor Produkte laufen auf Pinterest gut und sind keine typischen Frauenthemen.

Gerne gebe ich dir noch ein paar Zahlen weiter, die ich am Workshop für Content Creator bei Pinterest in Köln aufgeschnappt habe. Aktuell sind ca. 70% der Nutzer weiblich. Aber zu sagen ist, 40% der neuen Nutzer sind Männlich.

Und hier noch ein kleiner Fun-Fact: Mein Bruder nutzt Pinterest auch.

4. von 5 Pinterest Mythen: Ich muss mehrmals täglich auf der Plattform aktiv sein

Hier ein klares Jein. Um auf Pinterest erfolgreich zu sein, solltest du täglich mind. 10 Pins pinnen. Den Instagramkanal mit Pinterest zu verknüpfen ist sicher eine tolle Idee, um automatisiert Inhalte in die Plattform zu spülen. Auch hast du die Möglichkeit bis zu 30 Pins in 14 Tagen auf Pinterest selbst zu planen.

Fortgeschrittenen rate ich aber auf jeden Fall zu Tailwind*. Denn durch Tailwind hast du die Möglichkeit einen Monat vorzuplanen und du kannst anfangen zu automatisieren. Jeder der Erfolgreich auf Pinterest ist, schwört auf Taiwind App. Hier kommst du zum Powertool Tailwind:

*Verwende diesen Affiliate-Link und du unterstützt die iriswinkenbach, für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.

5. 📌-Mythos: Überlange Pins sind Tod

Kennst du noch diese überlangen Giraffenpins, die früher auf Pinterest richtig abgingen? Diese Pins werden jetzt ab einem Verhältnis von 1:2,1 abgeschnitten. Je mehr eigene Pins du erstellst, desto mehr Traffic erhältst du auf deinen eigenen Blog (bzw. Seite und Inhalte). Erstelle Pins im Format 2:3 und wandle diesen Pins auch gleich in ein 1:2 Format um. Probiere auch gerne mal einen quadratischen Pin aus, denn testen ist auf Pinterest wichtig.

All diese Mythen sind jetzt aufgedeckt und ab jetzt gibt es keine Ausreden mehr und du kannst mit Pinterest dein Business so richtig rocken.

Lebe deine Businessträume und die Pinterest Expertin Iris Winkenbach hilft dir dabei.  

Pinn mich!

Mehr Blogposts zum Thema

Pinterest Marketing für Anfänger:

Online Business Class

Möchtest du mit Pinterest Marketing mehr Kunden gewinnen? Dann ist die Online Business Class genau das richtige für dich. Lerne, wie du deine Angebote mit Pinterest Marketing in 8 Wochen vermarktest und verkaufst.

Melde dich unverbindlich für die Warteliste an. Sichere dir die Gelegenheit auf 10% Rabatt und exklusive Boni.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.